Zum Inhalt springen

16. März 2017: Lynack: Stadt und Region Hildesheim profitieren von Städtebauförderung in Millionenhöhe

Die Stadt Hildesheim sowie die Stadt Elze und die Samtgemeinde Leinebergland können sich über Städtebauförderung in Millionenhöhe freuen. Wie der Hildesheimer Landtagsabgeordnete Bernd Lynack (SPD) am Donnerstag erfahren konnte, fließen Mittel von Bund und Land in die Region.
Bernd Lynack Foto: Lynack

Aus dem Programm "Soziale Stadt" gehen je 200.000 Euro in die nördliche Nordstadt sowie ins Stadtfeld. Im Rahmen des Programms "Stadtumbau West" fließen Förderungen in Höhe von 353.000 Euro in das Michaelisviertel. Außerdem kann sich die Oststadt über die stolze Fördersumme von 1,4 Mio. Euro freuen.

Ferner werden im Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" 660.000 Euro in die Elzer Innenstadt und 700.000 Euro in die Gronauer Innenstadt investiert. Durch das Programm "Kleinere Städte und Gemeinden" gehen zusätzlich 823.000 Euro nach Duingen und 800.000 Euro nach Gronau.

Die Förderung ist in den Stadtteilen und Städten gut investiert", freut sich Bernd Lynack. "Es ist wichtig den ansässigen Bürgerinnen und Bürgern ein ansprechendes Umfeld zu bieten und so auch für künftige Mitbewohner attraktiv zu bleiben"

Vorherige Meldung: Statement zum Verbot der DIK Hildesheim

Nächste Meldung: Land fördert auf Antrag kleine Kultureinrichtungen

Alle Meldungen