Zum Inhalt springen

4. Dezember 2018: Das Frauenhaus in Hildesheim wird barrierefrei

Wie aus dem Niedersächsischen Sozialministerium mitgeteilt, erhält das Frauenhaus Hildesheim eine Zuwendung in Höhe von 250.000 Euro, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Bernd Lynack. Das Geld ist bestimmt für den barrierefreien Um- und Ausbau des Hauses. Ziel ist es, dass die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit des Frauenhauses für Frauen mit Behinderung in Zukunft gewährleitet ist. Neben Türen werden auch das Bad und die Küche barrierefrei umgebaut. „Trotzdem hoffe ich natürlich, dass möglichst wenig Frauen und Kinder den Weg in das Frauenhaus gehen müssen,“ so Lynack.

Vorherige Meldung: Hildesheim profitiert vom Wirtschafts- und Wissenschaftshaushalt des Landes Hildesheim.

Nächste Meldung: Rede Dezember-Plenum: Entwurf eines Gesetzes über die Wahl der Mitglieder der Verbandsversammlung des Regionalverbandes „Großraum Braunschweig“

Alle Meldungen