Praktikum vom 20.03.-31.03.2017: Duc Vu

 
 

Mein Name ist Duc Vu, ich bin 17 Jahre alt und besuche momentan die 12. Klasse der Robert-Bosch Gesamtschule. Durch meine Leistungskurse im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich sah ich es als eine großartige Möglichkeit an, bei Bernd Lynack mein zweiwöchiges Fachpraktikum absolvieren zu können, da ich es als sehr interessant empfinde, nicht nur die Politik und das politische System Deutschlands in der Theorie aus Schulbüchern kennenzulernen, sondern wirklich dabei zu sein und zu sehen, wie die Gesetzesgebung in Deutschland funktioniert.

 

Sehr interessant finde ich dabei vor allem, dass ich durch das Praktikum Einblicke in die Landes- und Kommunalpolitik bekomme, was – wie ich finde – leider immer in einer eher untergeordneten Rolle in der öffentlichen Diskussion steht, was ich schade finde, da genau dies die Ebenen sind, die uns als Bürger in der Bundesrepublik am meisten betreffen und auch am greifbarsten sind. Daher freue ich mich, das Praktikum bei Bernd Lynack im Landtag und Stadtrat absolvieren zu können, da ich Einblicke bekomme, die essenziell für die politische Bildung sind - auch gerade in einer Phase, in der häufig von einer Krise der Demokratie gesprochen wird.

Ich hoffe daher, in den folgenden zwei Wochen mein Wissen über das politische Systems Deutschlands und Niedersachsens, aber auch meine Erfahrungen im Bereich der Politik im Allgemeinen, erweitern zu können.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.