Herzlich willkommen!

 

Liebe Hildesheimerinnen, liebe Hildesheimer,

liebe Besucherinnen und Besucher,

 

ich hoffe Sie hatten eine schöne Sommerzeit mit genügend Ruhe, um neue Kraft für die zweite Jahreshälfte zu tanken. Ich habe zusammen mit meiner Familie am deutschen Ostseestrand bei durchwachsenem Wetter die Seele baumeln lassen. Lange Spaziergänge mit unserem Hund, gute Bücher und Zeit für stundenlange Gesellschaftsspiele waren ideale Voraussetzungen für ausreichend Abstand zum Alltag.

Genossen habe ich auch die zweite Ferienhälfte, die ich wieder für eine kleine Sommertour durch den Wahlkreis genutzt habe. Programmpunkte waren in diesem Jahr unsere Hildesheimer Berufsfeuerwehr, die Firma Coca-Cola, das Baudenkmal 'Brunottescher Hof' in Wallenstedt, die Hildesheimer Braumanufaktur, das Theater für Niedersachsen (TfN) und das Theaterpädagogische Zentrum. Alle Besuche waren interessant und lehrreich zugleich. Ich habe wieder viele Einblicke in die Arbeit unterschiedlichster Firmen und Institutionen erhalten und dabei erfahren, was die Menschen, die dahinter stehen, bewegt. Begegnungen und Erfahrungen, für die während des teils hektischen Parlamentsbetriebes leider oft die Zeit fehlt.

Zunehmend nimmt jetzt der Wahlkampf an Fahrt auf. Am 11. September finden bei uns in Niedersachsen die Kommunalwahlen statt. In Hildesheim wählen wir die Ortsräte, den Stadtrat, den Kreistag und einen neuen Landrat. Zur Wahl stellen sich dabei im Bereich der Stadt Hildesheim wieder viele engagierte Menschen meiner Partei, die fest entschlossen sind, die Zukunft hier vor Ort mitzugestalten. Selbstverständlich gibt es auch wieder ein Kommunalwahlprogramm. Viel wichtiger ist es uns aber, auch während der Wahlperiode unsere Ziele fortwährend neu an Ihren Bedürfnissen und Anregungen auszurichten. Deshalb werden wir auch künftig, egal ob Wahlen anstehen oder nicht, unsere regelmäßigen Sprechstunden abhalten und mit Dialogständen in der Innenstadt präsent sein.

Ausführliche Informationen über Kandidatinnen und Kandidaten und das Wahlprogramm für die SPD im Rat der Stadt Hildesheim erhalten Sie auf den Internetseiten des SPD-Stadtverbandes unter
spd-hildesheim.de.

Zum Schluss noch eine Bitte: Klar, werbe ich an dieser Stelle für die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD weil ich überzeugt bin, dass sie sich für ihre Belange einsetzen werden. Allem voran bitte ich aber darum, dass Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen! Gehen Sie bitte wählen und sorgen Sie durch Ihre Stimme mit dafür, dass unsere Stadt und unser Landkreis bunt und weltoffen bleiben. Auch ich möchte zusammen mit Ihnen weiter dazu beitragen.

Herzliche Grüße,

 Ihr

Unterschrift

Kontakt

Wahlkreisbüro:
Osterstraße 39 A, 31134 Hildesheim

Telefon:  05121-3 95 52
Fax:         05121-69 42 37
E-Mail:    mailto:info@bernd-lynack.de


 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Rede am 18.08.2016 im Plenum - Entlastung der Kommunen durch den Bund und Entlastung des Landes Niedersachsen durch den Bund

Anrede,
ich möchte mich an dieser Stelle für diese Anfrage bedanken. Das Auskunftsrecht des Parlaments gegenüber der Regierung ist ein hohes und wichtiges Gut. Die Antworten helfen uns im Parlament unsere Debatten zu versachlichen und um weitere Aspekte zu erweitern. Gerade auch diese große Anfrage zu Bundesentlastungen für Land und Kommunen hilft die Debatte um die finanzielle Ausstattung der Kommunen mit Fakten zu füttern. mehr...

 
 

Sommertour 2016: Blaulicht, Brause, Baudenkmal und Braukunst

Kein Sommer ohne Sommertour durch den Wahlkreis: Los ging es in diesem Jahr bei der Berufsfeuerwehr Hildesheim. Zusammen mit dem Ratskollegen Ole Hammer haben die Politiker dem Disponenten in der Einsatzleitstelle über die Schulter geschaut. „Es ist sehr beeindruckend, wie perfekt alle Fäden zusammenlaufen und mit wie viel Ruhe und Einfühlungsvermögen hier gearbeitet wird. Danke, dass wir Bürgerinnen und Bürger so gut aufgehoben sind.“ So das Fazit und der Dank von Lynack an die Brandschützer. mehr...

 
 

Die Nieders. Sozialministerin Cornelia Rundt kommt am 2. August 2016 ab 18:00 Uhr zu einer Veranstaltung der SPD Hildesheim in den Stadtteiltreff nach Drispenstedt

Was macht das Land Niedersachsen derzeit im Rahmen der Inklusion, welche Veränderungen, welche Verbesserungen wird es für Menschen mit Behinderungen geben? Das sind die zentralen Fragen im Impulsreferat der Ministerin zu Beginn der Veranstaltung. Weiter geht’s danach mit einer lockeren Diskussion mit einigen Expertinnen. Auf dem Podium sitzen neben der Sozialministerin Cornelia Rundt Renate Pischky-Winkler (Inklusions- und Demografiebeauftragte der Stadt Hildesheim), Marion Tiede (Behindertenbeirat der Stadt Hildesheim), Kristina Schmidt (Dozentin der HAWK), Hülya Gürcan (SPD-Kandidatin für den Rat der Stadt Hildesheim). Di mehr...

 
 

Lynack: Bürgermeister können aus gutem Grund nicht in die Kreistage einziehen

Nachdem der Goslarer Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) bereits angekündigt hat, bei der Kommunalwahl am 11. September für den örtlichen Kreistag zu kandidieren, spricht sich nun auch der parteilose Oberbürgermeister von Hildesheim Dr. Ingo Meyer für eine Änderung der geltenden Regelungen aus, die eine solche Doppelrolle für die hauptamtlichen Bürgermeister verbietet.
mehr...

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.